Freitag, 6. November 2015

Quittengelee aus der eigenen Küche, Camping ade!

Ich habe nun ENDLICH seit 21. Oktober 2015 meine Küche! Keine neue Küche, es ist die Küche aus der alten Wohnung. Neu angeordnet, frisch eingebaut, hat sie tatsächlich etwas von Musterküchenfachgeschäft. Den Wunsch, die Küche möge nun immer so aussehen, schreibe ich ganz schnell ab!

Aber nun hat das Kochen auf dem Zweiplattenkocher und einem Induktionsfeld und der dazugehörigen Campingathmosphäre endlich ein Ende. Ich habe nämlich in diesem Zustand fast ein 1/4 Jahr versucht meine Familie zu versorgen, mit den üblichen Leckereien, wie Pudding und Suppe, oder Nudeln mit Hackfleischsoße und Pfannekuchen. Und ich kann euch sagen, ohne einen Backofen lebt es sich echt nicht gut! Wir lieben einfach Pizza, Auflauf und Kuchen.
Und der Abwasch im Bad, ohne Spülmaschine, echt Horror, kann ich euch sagen!
Trotzdem habe ich es gewagt Holundergelee und Zucchini süß-sauer einzukochen. Hat auch Spaß gemacht, war eben nicht ganz so einfach, wie in einer voll funktionsfähigen Küche.

Zurück zum Quittengelee.
Es war ein gutes Quittenjahr. Mein Großer und ich lieben Quittengelee. Die, die es bisher gekocht haben, haben nur selten etwas davon abgegeben. Haben wir etwas abbekommen, war es auch gleich wieder weg. Fatale Sache, ihr versteht? Nun ergab es sich, dass ich von überall her Quitten geschenkt bekommen habe und nichts weiter tun musste als Zeit und Gelierzucker zu investieren, damit wir unseren Vorratskeller mit dem leckeren Gelee füllen konnten.

Kurzanleitung
Benötigt werden:
Quitten
Entsafter
Gelierzucker 2:1
Saubere Gläser mit Schraubverschluss
Wasser

Quitten im Entsafter heiß entsaften.
Den Saft auffangen und abkühlen lassen.
Quittensaft nach Packungsanweisung des Gelierzuckerherstellers abmessen und in einen großen Topf geben.
Den Gelierzucker in der entsprechenden Menge dazugeben.
Das Saft- Zucker-Gemisch zum Kochen bringen, aufkochen lassen.
Gelierprobe nicht vergessen und nach der Kochzeit noch heiß in die sauberen Gläser füllen. Gleich den Deckel aufschrauben, VORSICHT die Gläser werden heiß!

Eine gute Zeit, mit leckerem Gelee und Marmelade! Bianca

Keine Kommentare:

Kommentar posten